Löschanlagen für Löschfahrzeuge

   Ob mit Pulver, Schaum oder Kohlendioxid ‒
  wir sorgen dafür, dass Sonder-
 Löschfahrzeuge von Werkfeuerwehren
effektiv besondere Brände löschen.

Löschanlagen für Löschfahrzeuge

Mobiler Brandschutz – Löschanlagen für Löschfahrzeuge

Ob in Industrieunternehmen, Flughäfen oder Kraftwerken – besondere Brandrisiken erfordern maßgeschneiderte, flexible Lösungen im Brandschutz: Tyco, deutschlandweit einer der größten Anbieter für spezielle Feuerlöschanlagen, hält mit seinen TOTAL Feuerschutz-Lösungen hierfür ein breites Spektrum an Löschsystemen für Sonderlöschfahrzeuge bereit. Tyco fertigt über seine Tochtergesellschaft TOTAL Feuerschutz individuelle Löschanlagen – zugeschnitten und dimensioniert je nach Anforderung und Bedarf des Fahrzeugaufbau-Herstellers und des Betreibers. Pulverlöschanlagen mit bis zu 12.000 kg Pulver als Fahrzeugaufbau oder Anlagen mit 5.700 kg Kohlendioxid als Absetzcontainer: Für jeden Einsatz realisieren wir eine passende Lösung. Von Hochdruck- und Normaldruck-, Pulver- und Schaumlösch-, Kohlendioxid- bis hin zu Kombinationslöschanlagen.

Maßgeschneiderte Lösungen für Fahrzeugaufbauten

Pulverlöschanlagen

Die TOTAL-Standard-Auflade-Löschanlagen von Tyco sind für eine Nutzlast von 150 ‒ 4.000 kg ausgelegt und arbeiten mit einem normalen Druck von 14 bar. Größer dimensionierte Anlagen sind als Zwillings-Kesselanlagen konzipiert.

Pulverlöschanlagen Hochdruck

Die Pulverlöschanlagen HD (Hochdruckanlagen mit 30 bar) für den Großeinsatz sind für eine Nutzlast von 1.000 ‒ 6.000 kg ausgelegt. Für Anforderungen an größere Füllmengen bieten wir sogenannte Zwillings-Kesselanlagen an. Diese Anlagen gewähren mehr Sicherheit durch bessere Wurfweiten und sofortige Einsatzbereitschaft.

AquaPowder Niederdruck-Pulverlöschanlage

Unsere innovative AquaPowder-Technologie wird auf Sonderlöschfahrzeugen eingesetzt. Die Pulverlöschanlage (z.B. PLA 500 ND-H) ist auf den fahrzeugeigenen Betriebsdruck ausgelegt und benötigt daher nur wenige Druckgasflaschen. Dies spart Gewicht. Die Anlage kann als Pulverlöschsystem oder als Injektionstechnik in den Wasserstrahl ausgelegt werden. Bei letzterem Verfahren wird die Wurfweite des Wassers energetisch als Transporteur für das Pulver genutzt. Die AquaPowder-Technologie setzt beim Auftreffen des Wasserstrahls am Zielort den Pulverstrahl frei. Das Pulver löscht somit auch dort, wo das Wasser nicht auftrifft. Das Wasser dient zusätzlich zum Abkühlen des Löschobjekts. Dabei geht das hydrophobierte Pulver mit dem Wasser keine Verbindung ein.

Kohlendioxid-Löschanlagen

Kohlendioxid-Anlagen sind als saubere und rückstandsfreie Löschmöglichkeit bekannt. Sie kommen dort zum Einsatz, wo Verunreinigungen weitreichende Folgen haben. So beispielsweise durch die externe Flutung von brennenden Räumen, die wichtige Inhalte beherbergen, beispielsweise IT-Räume, Schaltzentralen oder Kabelschächte.

Schaumlöschanlagen

Schaumlöschanlagen auf Sonderlöschfahrzeugen ermöglichen im Einsatzfall sowohl eine Trennung des Brandgutes vom Luftsauerstoff als auch eine Kühlung durch den Wasseranteil. Schaum eignet sich hier insbesondere für Brände an Kunststoffen oder brennbaren Flüssigkeiten. Hier kann überdies mit dem Grad der Verschäumung das Löschen optimiert werden.

Kombinationslöschanlagen

Mithilfe kombinierter Löschanlagen für den Betrieb von Schaum-/ Pulverlöschmitteln mit anderen Medien können Einsatzkräfte Brände, je nach Anforderung und der jeweiligen Situation vor Ort, bedarfsgerecht und flexibel bekämpfen.

Broschüren

Unsere Marken

Image

TOTAL vor Ort

Image

Kontakt

Wir sind für Sie da:

  • Bei allgemeinen Anfragen
  • Wenn Sie Hilfe oder Support benötigen
  • Wenn Sie mehr über Tyco erfahren möchten

Kontakt

Newsletter

Durch eine Registrierung erhalten Sie stets die neuesten Informationen. Sie können Ihr Abonnement jederzeit unkompliziert beenden. 

Abonnieren