Pressemitteilung: "Tyco Planertage 2016"

Nachhaltige Sicherheitsplanung mit Schwerpunkt auf integrierten und ganzheitlichen Security- und Brandschutzkonzepten

Ratingen, 26. Februar 2016 – Welche besonderen Risiken birgt ein Brand in einem Pflegeheim? Welche Sicherheitssysteme, Schutzziele sowie Normen und Richtlinien sind bei einer umfassenden Sicherheitsplanung von Rechenzentren zu beachten? Welche Änderungen bringen IP-basierte Technologien für die Sicherheitsplanung? Wie sieht ein integriertes Pflegekommunikationssystem aus? Diese und andere aktuelle Fragen beantwortet Tyco Integrated Fire & Security im Rahmen seiner Planertage, die im März und April in München, Leipzig, Stuttgart, Hamburg und Essen stattfinden. Bereits zum vierten Mal liefern Experten praxisnahe Informationen und Konzepte rund um die Planung von Sicherheits- und Brandschutzlösungen. »Nachhaltige Sicherheitskonzepte« lautet das Motto der halbtägigen Veranstaltungen, die bei den Ingenieur- und Architektenkammern als Weiterbildungsmaßnahme akkreditiert sind. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer praxisrelevantes Info-Material für den Planungsalltag.

Referenten und Themen

// Was kommt nach ISDN? Dieser Frage geht Karl-Olaf Kaiser in seinem Referat nach. IPbasierende Systeme haben sich in allen Kommunikationsbereichen als StandardÜbertragungsweg etabliert. Was dies zum Beispiel für Brandmeldeanlagen bedeutet und wie hier die Rechtslage aussieht, darüber informiert der erfahrene Dipl.-Ing. der Sicherheitstechnik.

// Anlagentechnischer Brandschutz in Pflegeeinrichtungen ist das Thema des Vortrags von Olaf Schilloks. Gerade bei der Evakuierung im Brandfall stellen Gesetzesgrundlagen sowie die Pflegeeinrichtungen selbst sehr hohe Anforderungen an die Brandschutztechnik. Gehbehinderte und desorientierte Personen brauchen mehr Zeit, um in Sicherheit gebracht zu werden. Wie man dieser Herausforderung bei der Planung und Umsetzung begegnet, erklärt der Produkt Manager für den Bereich Wasserlöschen anschaulich.

// Integrierte Lösungen in der Pflegekommunikation präsentiert Arne Lauterbach in seinem Vortrag. Pflegekommunikationssysteme stellen besondere Anforderungen an Sicherheit, Flexibilität und Hygiene. Sie müssen den Vorschriften der DIN 0834 entsprechen, aber auch einfach zu handhaben und zu desinfizieren sein. Hier erfahren Planer, worauf es beim Aufbau der Hard- und Software ankommt.

// Lösungskonzepte für den Schutz von Rechenzentren und Serverräumen. Dieses aktuelle Thema stellt Dipl.-BauIng. Janine Taskan vor. Hohe Energiedichte, wertvolle Hard- und Software, sensible Datenbestände: Zutrittsbeschränkungen, Gebäudeüberwachung und Brandschutztechnik müssen einem zunehmend erhöhten Risikopotenzial begegnen. Welchen Gefahren Rechenzentren und Serverräumen ausgesetzt sind und welche Anforderungen – über die baulichen hinaus – diese im Sinne eines störungsfreien Betriebs an die Sicherheitsplanung stellen, erfahren die Fachbesucher in ihrem Vortrag.

„Die Rahmenbedingungen bei der Gebäudeplanung sind in stetigem Wandel“, erklärt Ines Pettigrew, Director Marketing & Business Development bei Tyco Integrated Fire & Security Deutschland. „Neue Normen, Richtlinien und Technologien, aber auch Trends wie der demographische Wandel, müssen berücksichtigt werden. Unsere Vorträge liefern Planern die Grundlagen für sichere, nachhaltige und kosteneffiziente Lösungen.“

Die Vorträge richten sich an das Fachpublikum, insbesondere an Planer, Architekten, Ingenieure und Projektentwickler. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Termine, Veranstaltungsorte, Programmübersicht sowie die Möglichkeit zur Anmeldung unter http://planertage.tyco.de/

 

Die Agenda im Überblick

// Karl-Olaf Kaiser, Dipl.-Ing. der Sicherheitstechnik, Kaiser Brandschutzseminare: Was kommt nach ISDN? Herausforderungen für die Sicherheitstechnik durch IP-basierende Verbindungswege.

// Olaf Schilloks, Produkt Manager Wasserlöschen, Tyco Integrated Fire & Security: Anlagentechnischer Brandschutz in Pflegeeinrichtungen – Alternative Möglichkeiten zur Erfüllung der gesetzlichen Forderungen aus Baurecht (MBO) sowie Wohn- und Teilhabegesetz (WTG).

// Arne Lauterbach, Sales Manager, Tyco Integrated Fire & Security: Integrierte Lösungen in der Pflegekommunikation – Personal und Patienten sicher vernetzen.

// Janine Taskan, Key Account Manager, Tyco Integrated Fire & Security: Lösungskonzepte für den Schutz von Rechenzentren und Serverräumen – Anforderungen, Risiken und Anwendungsmöglichkeiten.

 

Termine und Veranstaltungsorte:

DatumOrt
10. 03. 2016Haus der Bayrischen Wirtschaft, München
15. 03. 2016Zoo Leipzig, Leipzig
23. 03. 2016Mövenpick Hotel Airport & Messe, Stuttgart
30. 03. 2016Ramada Hotel Hamburg City Center, Hamburg
05. 04. 2016SANAA Gebäude, Zeche Zollverein, Essen

Über die Unternehmensgruppe Tyco in Deutschland Tyco Integrated Fire & Security ist ein Geschäftsbereich von Tyco International (NYSE: TYC). Tyco versorgt als weltweit größtes Unternehmen, das ausschließlich auf Brandschutz und Sicherheit spezialisiert ist, über drei Millionen Kunden auf der ganzen Welt. Mit einem Jahresumsatz von mehr als zehn Milliarden US-Dollar beschäftigt das Unternehmen rund 57.000 Angestellte an über 900 Standorten in 50 Ländern. Lösungen von Tyco kommen weltweit in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz, darunter die Bereiche Banken und Finanzdienstleistungen, Öl und Gas, maritime Industrie, Verwaltung und Behörden, Gesundheitswesen, Einzelhandel, Haussicherheit, Transport und Logistik sowie Handel und Industrie. In Deutschland werden die Geschäftsfelder Sicherheit und Brandschutz unter der einheitlichen Dachmarke „Tyco Integrated Fire & Security“ gebündelt. Mit seinen Tochtergesellschaften ADT Deutschland GmbH, TOTAL WALTHER GmbH, ADT Sensormatic GmbH, ADT Service-Center GmbH, CKS Systeme GmbH und TOTAL Feuerschutz GmbH bietet das Unternehmen eine umfassende Sicherheitsexpertise aus einer Hand und konzipiert, installiert und betreut integrierte Brandschutz- und Sicherheitssysteme für Wirtschaft, Industrie und Behörden sowie Privathaushalte. Tyco schützt Personen, Gegenstände und Gebäude durch ein ganzheitliches Lösungsportfolio, das sich von Einbruch- und Brandmeldesystemen, integrierten Sicherheitslösungen und Überwachung (VdS- und TÜV Service tested-zertifizierte Notruf- und Service-Leitstelle) über elektronische Warensicherung, Radiofrequenz-Identifikation (RFID), Videoüberwachung und Zutrittskontrolle bis hin zu mobilen und stationären Brandschutzlösungen erstreckt. Weitere Informationen finden Sie unter www.tyco.de

Unsere Marken